back for good!//Hallo, Hannover!! <3 <3 <3

Sonntag, 29.04.2012

Meine Lieben! Ich habe versucht, das geheim zu halten, versucht, jeden von euch zu überraschen- aaaaaber man kann euch ja nur ganz schwer für doof verkaufen! 

ICH BIN ZURÜCK!!! 

Whoooooohooooo!!! Ja, seit einer guten Woche bin ich wieder im Lande!Und ich muss sagen: Hannover hat mir wirklich gefehlt. Meine Mädels haben mir gefehlt, mein gewohntes Umfeld, mein Hund, und natürlich meine Familie. Jetzt sitze ich an meinem Schreibtisch und schreibe diesen Eintrag, gucke aus meinem Fenster und alles ist perfekt. Ist das nicht toll? Jaaa! :D

Damit ihr aber trotzdem was von meinen letzten Stunden Down Under habt, habe ich brav alles aufgeschrieben, und einen "Countdown" verfasst! Yeeaaaah!!! Den veröffentliche ich euch natürlich hier. 

Also, meine Amigos! Ich bin echt froh, wieder hier zu sein.

Danke an meine tollsten Mädels, dass ich hier so geil wieder aufgenommen wurde! 

Danke für Willkommens-Brownies und einen Welcome-Back-Kuchen! :D

<3!!! Back for good! :)))))

Eure Sonja. 

nix neues, aber ein neuer Eintrag! Hä? :D

Donnerstag, 19.04.2012

lalalaaaa!!! 

So könnte es klingen, wenn ich mich mit dem Klampfen-Heini zusammen tue, und ihn gesanglich begleite. Die olle Nervensäge. Es ist schon nicht mehr normal, dass jemand so viel übt und immer noch so schlecht ist. 

Naja! Bis tief in die Nacht wurde musiziert. Danke. Ganz toll.

Ich habe mir ein Eis gekauft, und es ist geschmolzen :(

Dann war meine Hand total eingesaut, alles hat geklebt, mein 4 Dollar Eis lag auf dem Boden. -.- 

Ja, ansonsten passiert nicht so wahnsinnig viel, es ist bewölkt, kalt und ungemütlich. Aber wenn man sich denkt, dass man einen faulen Tag machen könnte, und sich grade damit angefreundet hat, NICHTS zu tun, ja, dann kommt die Sonne raus und alle drehen durch und hauen sich an den Pool.

Ach ja, ich habe rausgefunden, warum der Franzose so...unangenehm riecht, ich fürchte, es sind seine Klamotten. Aha. Dann wundert es ja keinen, warum das ganze Zimmer so stinkt, schließlich hat er seine Sachen überall ausgebreitet. Duftbaum auf Französisch? Man weiß es nicht. 

Jedenfalls jedenfalls jedenfalls! 

Ist mir aufgefallen, dass ich mein Schlusswort bearbeiten könnte, und es vielleicht eher "Stellt schonmal den Vodka kalt, die Frau Smirnow, die kommt bald!" heißen sollte. Oder mit Bier, mit Bier würde es auch gehen, und das würde ich auch besser finden als den Rest. Vielleicht kann es jemand mit Brat- oder Currywurst umdichten?

So. Muss weg. Hab noch was zu erledigen hier.

Passt auf euch auf, Hannoveraner:) 

Und ganz ganz liebe Grüße von unten drunter.

<3

Buddha arbeitet in der Bank!// Tag 3 alleine.

Mittwoch, 18.04.2012

Guten Morgen Deutschland, guten Abend Australien! 

Ich bin es, auch Tag 3 des Alleine-Lebens habe ich gut gemeistert, abends gab es Pizza, yeah baby, 5 Dollar Pizza. Eigentlich gibt man bei der Bestellung da ja immer seinen Namen an, aber der Typ meinte dieses Mal nur "Schon ok, ich weiß wie du heißt." Zu viel Domino's Pizza? Aber nein. Ich denke nicht...;)

So, heute habe ich mal wieder ein bisschen ausgeschlafen, bin dann aber schon um halb 12 aufgestanden :D :D Entschuldigung aber es ist ja wohl nicht meine Schuld, wenn mein Schlafrhytmus kaputt ist und ich immer erst so spät einschlafe. 

Das erste, was ich heute Morgen bemerkt habe: es stinkt nach Schweiß. Yummy! Da hatte ich dann auch gleich Lust, zu frühstücken. Nicht.

Dann ist Monsieur Stinky in's Bad verschwunden, war duschen, als er fertig war, hat er genau so gerochen wie vorher. Hääää?

Naja. Hab dann den Bus in die Stadt genommen, weil ich noch einiges erledigen musste, was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. :D 

Also alles brav erledigt, und dann ist mir eingefallen, dass ich ja noch mein Konto dicht machen muss! Whua! Ich also eine Commonwealth Bank gesucht, und gefunden, leider war das die flagship-Filiale, ich weiß grad das deutsche Wort nicht dafür. Und- was soll ich sagen- das war mir zu groß :D Also erstmal verwirrt in der Stadt herum geeiert, und dann kam meine Vernunft durch, die mir vermittelte, dass es besser sei, das Konto JETZT sofort zu schließen, weil sonst irgendwas dazwischen kommt! Man weiß ja nie! Bla bla! Ich also TODESMUTIG in die Bank gegangen...Och, und dann stand er da, der kleine, dicke Buddha in Gestalt eines Bankangestellten. Mit seinem süßen Lächeln auf dem Gesicht. 

Was ich in Australien so mag, ist das hier alles sehr viel persönlicher zugeht als in Deutschland. Und deshalb war ich auch nicht Miss Smirnow, sondern Sonja. Ist das nicht toll? Ich finde schon. Joa! Konto dicht, alle Häkchen auf der To-Do-Liste gemacht...Toll, Sonja! Und nu? Erstmal hab ich mich an den Fluß gesetzt und auf den Bus zurück zum Hostel gewartet. Und dann bin ich ins Hostel zurück gefahren. 

Ja, dann habe ich Cornflakes gegessen, eine geraucht, noch eine, und jetzt schreibe ich hier.

Ihr merkt bestimmt, dass sich mein Aufenthalt hier langsam aber sicher dem Ende nähert- ich sage aber immer noch nicht, wann...:D Whu! Ist das nicht genial. 

Eins weiß ich jetzt schon: das Blog-Schreiben wird mir definitiv fehlen. Vielleicht lege ich mir einen neuen zu. Und dann werde ich berühmt. Und dann gehen wir alle einen trinken und ich zahle! :D 

So, Hasi's aus Hannover, wie immer, passt auf euch auf und so! :)))

Stellt schonmal das Sektchen kalt, eure Sonja, die kommt bald! :D :D :D 

♥♡. 

allein allein, allein allein...:D//die Franzosen schon wieder.

Montag, 16.04.2012

Und plötzlich alleine!

Ja, auf einmal war es soweit, aus 4 mach 1, so schnell geht das manchmal. Meine lieben Asobaba-Girls sind wieder arbeiten, ich faulenze in Brisbane. Auch, wenn wir genug Zeit hatten, uns mit dem Gedanken anzufreunden, dass es dann vorbei ist mit der verrückten, manchmal stressigen, im Großen und Ganzen aber perfekten Zeit, kam der Abschied schneller als gedacht. So blicke ich jetzt auf eine schöne Zeit zu 4. zurück, und lebe mich alleine in Brisbane ein.

Jaja, das Single-Leben!

Mit meinen Mädels hat Kochen sogar ab und zu mal Spaß gemacht, wenn ich nicht das Papier aus dem Mett mit angebraten, die Nudeln vergessen zu salzen oder sonstwas für einen Quatsch gemacht habe, so dass ich dann immer mal wieder das ein oder andere Kopfschütteln ertragen musste...Aaaaaber ich hab mich gesteigert. Alleine koche ich nicht, heute Morgen ist mir mein Toast verbrannt, ähm, schadé! Ab jetzt gibt es nur noch Döner und Pizza. Spaß! 

Tja, und auch was das Thema Wohnen angeht, muss man sich erstmal neu eingewöhnen. Wir waren zu 4. und haben deshalb immer 4-Bett-Zimmer gemietet, total cool, weil es unser Zimmer war:) Jetzt teile ich mir ein Zimmer mit 3 anderen Backpackern, eine Spanierin, die ist nett, und 2 Franzosen, die eine trinkt den lieben langen Tag, der andere riecht mal nach Schweiß, mal nach kaltem Rauch, und rülpst fröhlich in der Gegend rum...Ähm! Igitt. Ich werde Franzosen nach meinem Australien-Aufenthalt einfach noch mehr hassen, als sowieso schon. "Oui? Noo...I...äääh...Yesss, öööh, maybe?" BOAH! Ich verachte sie einfach alle, und ich werde auch nie in Frankreich Urlaub machen!! Ne ne ne! 

Naaajaaa. Leider habe ich es wettermäßig gaaanz schlecht erwischt, es regnet nur, und alles ist grau und eklig. Bäh. Aber was soll's ! Ich hab schließlich Urlaub. :D

Oh je, die Franzosen bringen grade einem anderen Franzosen Englisch bei... Und irgendjemand klampft hier auf seiner Gitarre herum!!! Wenn es wenigstens gut klingen würde! Hoh! 

Außerdem ist es gleich 18 Uhr, oh nein, die Abendessen-Zeit beginnt! Döner, Subway, Pizza...HMMMM!! Entscheidungen über Entscheidungen. Oh, heute hat der Papst Geburtstag. Na dann mal alles Gute. Ja.

Oh, heute ist in der Stadt etwas Misteriöses passiert, nachdem ich meinen neuen, pinken MP4Player gekauft habe, habe ich mich ertsmal auf eine Bank gesetzt und das gute Stück begutachtet. Und was soll ich sagen! Da setzt sich eine Chinesin neben mich. Na gut, harmlos, eine alte Frau. DENKT MAN SICH ERSTMAL!!! 

Aber dann hat die gute angefangen, zu kichern...Und ich so...Bitte tu mir nichts. Und dann hat sie irgendwann gelacht! Richtig laut gelacht!!!! Und dass von so einer unscheinbaren alten Frau...Ich war entsetzt und habe mich auf die Suche nach einem neuen Platz gemacht. Hallo? Wie eklig war die denn. Muss auch wieder mir passieren. Manchmal ziehe ich die Freaks magisch an...

Nun ja! So, jetzt muss ich mal echt was essen, geht ja gar nicht!

Ich hoffe ihr habt alle einen möglichst angenehmen Wochenstart und macht das Beste draus. Bald ist wieder Wochenende! ;) 

Ich hab euch alle lieb und freu mich auf euch. 

<3, eure Sonja.

Souvenir-shopping! Greetings from Surfers Paradise :)

Freitag, 13.04.2012

Juchu ihr Lieben, 

und heute ganz liebe Grüße aus Surfers Paradise!

Ja, für 2 Nächte gönnt man sich den Luxus, in ein Paradis zu ziehen- ein Paradies, in dem es regnet und recht kalt ist. Es wird Winter in Down Under!

Nun ja, jetzt überlege ich grade, was passiert ist...

Also, wir waren in Brisbane, und ich mag Brisbane!

Wirklich! Eine schöne Stadt, in der es eigentlich alles gibt, was man braucht. 

Und momentan brauche ich: Souvenirläden!!! 
Ja, meine Zeit in Down Under nähert sich dem Ende, soviel kann ich ja verraten.

Und deshalb decke ich mich, immer wenn ich etwas finde, von dem ich denke, "kauf es jetzt oder nie", damit ein. Letztens erst habe ich...Ach nein, ich kann es nicht verraten! :D

Ich sage nur "tröööööt!":D

Man glaubt nicht, was für einen SCHEISS die da manchmal verkaufen. Känguruhoden als Flaschenöffner oder aufgeblasene Frösche (wofür auch immer) sind da nur ein Beispiel. Das traurige ist aber, dass es tatsächlich Leute gibt, die den ganzen Müll kaufen. Denken die wirklich, dass sich jemand über...

Hmm...über kitschige, bunte, HÄSSLICHE Glastiere freut??? Die irgendwie nicht wirklich wie Tiere, sondern eher wie Aliens aussehen??

Oder über Kühlschrankmagneten, die ein integriertes Thermometer haben, und aussehen wie ein winkender Koala??? Bääh! Außerdem sind die alle kaputt, oder wir hatten halt tatsächlich Minusgrade in diesem Shop.

Ja, es gibt echt viel Krimskrams, über den ich mich nicht freuen würde.

Mal sehen, wen von euch ich mit diesen "hübschen" Souvenirs belästigen werde. Und dann innerlich zusammenbrechen werde vor Lachen, während ich äußerlich enttäuscht aussehen werde, weil dann die gespielte Freude ans Licht kommt ("oh, das ist aber ein hübsches winkendes-Känguru-Thermometer", "cool Sonja, danke für das... das liebliche Glastier...Ist das ein...Ähm...Koala? Nein? Känguru?") :D HA!

Souvenirs kaufen macht aber schon Spaß.

So, joa, und das war das, was ich so gemacht hab in der letzten Zeit!

Jetzt gucke ich grade Fernsehen, juchu, eine Sendung über Krokodil-Angriffe, yeah!

Dann werde ich gleich noch meine Klamotten zusammen packn, morgen früh geht es zurück nach Brisbane. Und da werde ich dann auch bleiben! Wie lange? Verrat ich nicht! ;)

Aber eins kann ich sicher sagen: ich freue mich sooo auf Hannover. Man muss echt mal ein paar Monate rauskommen, um zu sehen, wie schön es in der schönsten Stadt der Welt ist! ;)

Ja. Ich glaube, mehr gibt es im Moment einfach nicht zu erzählen!

Aber ich will euch halt immer auf dem neusten Stand halten, und hier ist er! :D

So, amigos, Wochenende! :)))
Feiert euch und das Leben, und passt auf euch auf!

Bis ganz ganz bald.
Eure Sonja. <3 

Ostern!//Tschüss, Cairns!!//Welcome to Brisbane :)

Sonntag, 08.04.2012

Puh, lang ist's her!!

Ich schiebe es einfach mal auf dieses Urlaubsgefühl, das ich in Cairns die ganze Zeit hatte.

Hatte, ja, denn ab heute lebe ich in Brisbane!

Aber erstmal das Wichtigste aus den vergangenen 2 Wochen. 

Also! In Cairns kann man eine ganze Menge unternehmen...Aber irgendwie lebt man da doch diesen faulen Lifestyle, man steht auf, geht sich im Pool abkühlen, macht nichts, geht duschen, geht essen, das war's. Gott sei Dank kann man aber riiiiichtig gute Tagestouren buchen, in meinem Fall waren das Tagestouren ins Great Barrier Reef. Juchu! Endlich wieder mal schnorcheln!

Die erste Tour war auf einer Insel, die im Riff liegt. War ganz nett, aber die bunten Fische und andere coole Tiere haben sich leider nicht blicken lassen! Schade!

Gott sei Dank gab es noch eine zweite Tour. Mit dem Boot fährt man 2 Stunden raus auf's offene Meer...Und schnorchelt dann da. Leider bekam mir die Fahrt nicht ganz so gut! Aber als ich dann ins Wasser gegangen bin und das Riff gesehen habe, war das schnell vergessen. Whoa, ich hab mir das alles ja echt cool und schön vorgestellt, aber wenn man das wirklich mit eigenen Augen sieht...Dann ist das was ganz anderes! :D

Nach einer guten Stunde ging es wieder auf's Boot: Lunchtime! Leider drehte sich mein Magen wieder ganz gewaltig, als ich wieder an Board gegangen bin...Was soll das? Hää? Naja. Das Essen sah lecker aus, aber ich wollte nicht übertreiben und habe deshalb: NICHTS! gegessen! So war wenigstens genug für die anderen da. 

Habe mir dann für 4 Dollar Reisetabletten gekauft, die praktischerweise an Board verkauft wurden. AHA!!! Ich wette, dass der Kapitän extra so scheiße fährt, damit die Leute alle anfangen, zu kotzen und sich die Tabletten kaufen. So ist das nämlich! :D

Dann ging es wieder ins Wasser, Gott sei Dank, und das Riff, das wir dann erkundet haben, war noch schöner als das andere! Unglaublich viele Fische, und immer wieder eine neue...Sorte? Wie sagt man das? Art? Rasse? :D Naja irgendwie sowas halt. Ich hab alles fotografiert, das hat dann ein netter Afrikaner mitbekommen, der auch im Meer rumgeschnorchelt ist, und dann hat er mir alles mögliche gezeigt, "Whua, hast du den Fisch gesehen, schnell, mach ein Foto, los los los", äääh hä was genau willst du jetzt von mir? Ich bin dann irgendwann einfach weg geschwommen, weil ich keine Lust mehr hatte, irgendwelche platten Viecher auf dem Meeresgrund zu fotografieren.

Ja! Leider kam kein Hai vorbei, kein Rochen, keine Riesenschildkröte, aber das war trotzdem ein super Tag im Riff. Auf der Rückfahrt ging es mir ein bisschen besser, naja ich hatte ja auch die leckere Erdbeer-Antikotz-Tablette genommen. Großartig!

Ja, und dann war die Zeit in Cairns auch schon wieder vorbei! 

Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt ist schon Ostern! Wir hatten übrigens auch ein Osterfeuer, das ist zwar schon ein paar Tage her, und eigentlich haben wir nur Sachen im Aschenbecher angezündet, aber ich fand die Stimmung sehr ähnlich...naja.Nicht so. 

Ja, jetzt ist es kurz nach halb 8 abends, wir sind alle ganz platt, weil wir um 3 Uhr nachts aufgestanden, zum Flughafen gefahren und dann um 6 Uhr morgens nach Brisbane geflogen sind. So! Jetzt werde ich gleich mal los laufen, ab zu 7/11, dem tollen 24-Stunden-Supermarkt! Denn heute ist Ostern und alles hat zu. Bah! Mal schauen, was ich mir so als Abendessen zusammen zaubere.

Und ab morgen gucke ich mir mal die Stadt an und suche mir ein Hostel, in das ich einziehe, wenn die Mädels wieder nach Adelaide fliegen, das nicht 35 Dollar für einen 20-Bett-Schlafsaal haben will...Die spinnen, die Aussies! :D Und dann check ich auch gleich mal aus, wie man hier zum Flughafen kommt! Taxi ist zwar nett, aber mit 50 Dollar deutlich zu teuer. Vor allem, wenn ich alleine fahre. 

Ja, Kinders! Das harte Leben einer Backpackerin! :D

Habe übrigens angefangen, meine Klamotten wegzuwerfen...Was soll ich sagen! Die Tasche ist genau so voll wie vorher und wiegt auch noch genau so viel. Ääääh...

Das verstehe ich nicht! So. Ich bin echt faul geworden. Liege grade im Bett und überlege, ob ich wirklich sooo einen großen Hunger habe, der mich die 5 Minuten zu 7/11 laufen lässt. Unten steht ein Snackautomat, voll gefüllt mit schmackhaften Snacks! Schokoriegel, Gummischlangen, all der tolle Kram!

Ne, nichts da, es gibt mein Lieblingseis im Sonderangebot:))) Also mache ich mich auf die Socken, ab geht's! 

So, meine Lieben, ich hoffe es geht euch gut, an dieser Stelle frohe Ostern euch alle, hoffe der Hase war fleißig und ihr habt alle einen supertollen Tag! :D
Passt auf euch auf.

<3, eure Sonja. 

Da bin ich wieder!// Eindrücke aus Cairns. :)

Sonntag, 01.04.2012

Meine Lieben!

Whua, ist das schon wieder lange her, dass ich mich hier gemeldet habe!

Bestimmt haben einige gedacht, dass ich von einem Apfel erschlagen wurde!

Oder mit dem Flugzeug abgestürzt bin!

Oder von einem Krokodil angefallen wurde!

Ja...bestimmt habt ihr das nicht gedacht. Also, ich fange mal am Anfang an!

Am 25. März ging meine Reise weiter nach Cairns. 

Nach einem "Sprengstofftest", der an mir durchgeführt wurde, ("Sorry, hast du irgendeine Art von Sprengstoff dabei?", -"nee, nur 2 Handgranaten, ok?") ging es endlich in die Abflughalle. 

Eigentlich sollte der Flug um 10:40 Uhr starten. EIGENTLICH.

Die Airline, mit der wir geflogen sind, heißt "Jetstar", das ist eine Billig-Airline und eine Tochtergesellschaft von Qantas, und die stürzen ja gerne mal ab und so...Ein leichtes muliges Gefühl also. Das wurde auch leider nicht besser, als unser Boarding immer weiter nach Hinten verschoben wurde...Und dann irgendwann die Durchsage kam, dass irgendwelche Ingenieure an Board wären, die irgendwas reparieren...ÄÄÄH????

Entschuldigung, aber in DIESES Flugzeug, das 10 Minuten vor dem Start noch repariert wird, soll ich gleich einsteigen? Naaa gut. Mit einer guten Stunde Verspätung ging es dann los...Ein ruhiger, angenehmer Flug. 

In Cairns wurde ich erstmal von der tropischen Luft erschlagen...viel zu warm! Und leider auch total die hohe Luftfeuchtigkeit hier. Aber was solls. Hauptsache warm. Unser Hostel hat einen eigenen Pool, und der ist vor allem nach einer durchgemachten Nacht und einem nicht wirklich erholsamen Schlaf auf dem Flur, weil irgendjemand den Schlüssel im Zimmer vergessen hat, und wir uns dann leider ausgesperrt haben, Gold wert. Im Pool kann man den Tag gut beginnen :)

Joa, also, Cairns ist total toll, alles ist so touri-mäßig hier, total schön, und es gibt einen großen öffentlichen Pool, weil man hier wegen der Krokodile nicht ins Meer darf. Also mir gefällts. 

Am Donnerstag ging es dann für 4 Tage nach und zum Mission Beach, ein 14 Kilometer langer Ort, der irgendwie...nichts zu bieten hat. Schöner Strand, man darf nur leider nicht ins Wasser, weil die Quallensaison zwar vorbei ist, aber es immer noch Quallen gibt, es gibt 3 überteuerte Läden mit nicht ganz so schöner Kleidung, gaaanz viele Hostels, und immerhin einen Supermarkt. Tja! Außerdem hat man leider keinen Empfang. NULL.

Beinahe hätten wir uns unseren Ausflug zum Mission Beach übrigens abschminken können, weil die Tickets auf einen falschen Tag gebucht waren...

Wir kommen also am Bus an, "hey, hier sind unsere Tickets..." Und was sagt der Busfahrer zu uns? "Ihr seid 24 Stunden zu spät!!" Und wir so..."WAS?" Gott sei Dank hatte der Typ noch 4 Plätze frei. Was kann man nur für ein Glück haben.

Jetzt sind wir wieder in Cairns angekommen. Morgen gehen wir ENDLICH schnorcheln. Kanns kaum erwarten! Ich habe meine Kamera unterwassertauglich gemacht :) Und so kann ich morgen supi-dupi Bilder machen. Mit hübschen Fischen und so einem Krams.

Also! Mir geht es also gut, ich habe den Blog hier nicht vergessen;)

Ich melde mich ganz bald wieder :*

Passt auf euch auf! :)

Eure Sonja.

FEIERABEND!//neues vom Franzosen -.- :D

Freitag, 23.03.2012

Hallo Freunde des Frühlings, 

hach ja, das war es dann also mit dem Thema arbeiten in Down Under! 

Nach 5 Wochen Apfelfarm war heute also der letzte Arbeitstag. 

Um 13 Uhr hieß es dann zum letzten Mal "empty out!"...

...Und zwar für immer! Juchu! Also schnell unseren Van geputzt, die Sachen gepackt und so...Dann noch verabschieden...Und los ging die letzte Fahrt von den Adelaide Hills ins Stadtzentrum. Ins Hostel eingecheckt, den Van weggebracht, einen Tisch beim Italiener reserviert ("what name? hannah? ok, hannah, I'll see you at 8:30 pm") und jetzt ruhen wir uns im Hostel aus. 

Joa. Was gab es sonst noch so in den letzten Tagen? 

Ich habe ENDLICH meinen outward flight...zurück nach Frankfurt! :)

Aber das Datum werde ich nicht verraten, lasst euch überraschen ;)

An dieser Stelle danke an Mama und Papa, die mir bei der ganzen (mehr als nur nervigen und komplizierten) Geschichte geholfen haben <3 :)

Ja, und am Sonntagabend hatte der Franzose eine besondere Überraschung für uns: EINE DEUTSCHE!!! ...ja...seine Freundin. Sie ist echt nicht hässlich, er sieht aus wie ein Steinzeitmensch. Behaart und eklig. Naaaaja. Geschmäcker sind verschieden. 

Auf jeden Fall hat er ihr seine Art des "Arbeitens" (nur reden, Äpfel essen, immer wieder auf's Handy gucken und kontinuierlich fragen, wie spät es ist) beigebracht...Sehr zur Freude von uns...haha nicht! Der faule Spast hat übrigens neben mir gestanden, so getan, als würde er Äpfel pflücken, hat dummes Zeug gelabert und GESUNGEN. Also bitte. Gut, heute hat er wenigstens mal einen auf den Deckel bekommen, dummer Schnecken-Fresser. Bah. Wie ich mich über den aufregen könnte.

 

Egal! Ansonsten gibt es kaum Neuigkeiten. Jetzt ist erst mal Urlaub angesagt. Sonntag fliege ich nach Cairns...Whoop whoop! :)

Passt auf euch auf, wir sehen uns :)

<3, eure Sonja :)

Und wie komme ich jetzt nach Hause?//Warum ich keine Franzosen mag.

Sonntag, 18.03.2012

Apfelige Grüße von der Apfelfarm!

Heute berichte ich live von meinem langweiligen Wochenende auf der Farm. Wir sind nämlich das ganze Wochenende hier geblieben, weil wir Angst haben, auch nur ein paar Kilometer mit unserer Klapperkiste zu fahren. Haha! 

Naja. Gestern, also am Samstag, haben wir eigentlich nichts gemacht, lange geschlafen, und Filme geguckt. Und versucht Flüge zu buchen..

Allerdings liegt da das größte Problem, was ich zur Zeit habe. Ich kann meinen Rückflug nicht buchen! Weil ich aus Brisbane leider nicht am gewünschten Tag fliegen kann. Erst 4 Tage später, und dann muss ich drauf zahlen, weil das kein Direkt-Flug ist. Ich also vorher in irgendeine andere Stadt fliegen muss. Tja!!!

Und nun heißt es abwarten, weil ich irgendwie meine deutsche Agentur erreichen muss, damit die mir weiter helfen können. Hmmm. Eine doofe Situation, denn eigentlich sollte man sich in den letzten paar Wochen Australien um sowas keine Sorgen machen müssen! Muss ich aber. Blöööööd. Also, Etihad, ich bin ein Backpacker, holt mich hier raus! :D 

Montag wird sich dann hoffentlich entscheiden, wie es weiter geht. 

Joa. Ansonsten ist nicht viel passiert, was soll hier auch groß passieren. 

OOOOOH JAAA, da habe ich doch noch was vergessen! 

Wir haben neue Mitbewohner auf der Farm. FRANZOSEN. Gott, warum tust du mir das an??? :D Ich hatte um ehrlich zu sein gehofft, die letzten Wochen meines Backpacker-Lebens NIE wieder auf einen Franzosen zu treffen. Warum? Ja weil die einfach kein englisch können. Nun ja. Unsere "Kollegen" auf der Farm sprechen gar nicht mal sooo schlecht englisch, der nervige Akzent ist zwar da, aber man kann sie verstehen. Die Frau ist sogar ganz nett, glaube ich.

ABER. Er ist ein richtiger Idiot. Ein faules, blödes, nerviges Arschloch.

Er lässt uns Mädels die harte Arbeit machen, checkt am ersten Arbeitstag im Minutentakt seine SMS, frisst die ganze Zeit Äpfel und wenn er keine Lust hat, sich zu strecken, um an einen Apfel zu kommen, dann lässt er ihn hängen und geht, nein, Verzeihung, schleicht zum nächsten Baum. 

Außerdem ist er ein Bild von einem Mann! NICHT!!!! 

Er hat lange, dunkle Haare...Jesuslatschen zum Äpfelpflücken an...und ist eine richtige Heulsuse. Ein Mädchen. Ein Weichei.

Donnerstag. Es regnet ein bisschen. Unser Chef sagt, dass wir uns unterstellen sollen, bis es aufhört. Was sagt er??? "Finish??" Mit seinem HÄSSLICHEN Akzent!!!

BOOOOOOOAAAAH!!!! 

Kein Kommentar zu diesem faulen Stück!! 

Und dann hat er gleich mal die Dusche mit seinen ekligen Haaren dekoriert. Danke, du Spast. Whoa. Ich hasse Franzosen langsam. Und dann ist er tatsächlich so dreist und will mein Internet nutzen. "For ääääh checking äh mails?" Non, et maintenant casse-toi, dummes Franzosen-Arsch.

BOAH! Wie ich ihn nicht abkann. Aber Gott sei Dank war er das Wochenende über nicht auf der Farm. Ich wäre ausgerastet.

So! Macht's gut, Hannoveraner. Und Daumen drücken für meinen Rückflug! :D

Eure Sonja. 

Future Music Adelaide.// Colinne, Mampfi und co. ... :D

Dienstag, 13.03.2012

Waaaaas für ein Wochenende!!!

Ja, ich weiß, heute ist schon Dienstag und das Wochenende lange wieder vorbei...

Aaaaber in Adelaide war am Montag "Adelaide Cup", also mal wieder public holiday, also wieder mal frei. Also langes Wochenende, ok? :D

Hätten wir das ja auch geklärt. Also! Am Sonntag wollten wir ja in den Gorge Wildlife- Park, damit ich endlich mein Koala-Bild bekomme. Also alle ab ins Auto....Und...Alle wieder raus, schieben. Ja, nach der "Explosion" am Vortag hat unser geliebter Van irgendwie rumgemuckt. Also angeschoben, dann ging es auch einigermaßen, bis zum ersten Hügel, da hat unser lieber "Alfi" leider nicht mehr beschleunigt. Also...zurück zur Farm. Unser geplanter Ausflug schien verloren...Aber dann! Hat uns Opa Filsell geholfen!!

Das ist der Vater von unserem Chef, wir schätzen ihn auf ca. 80 Jahre, also den Opi :D 

Naja. Wir haben jedenfalls unseren Chef Marc gesucht, weil wir ihn fragen wollten, ob er sich mit Autos auskennt und uns vielleicht helfen kann. Der gute war aber nicht da, dafür aber sein Vater. So! Er also mit uns zu unserem Auto gegangen. Hat sich rein gesetzt. Motor an. Gas gegeben. Und...Da lief der Motor wieder normal! HÄÄÄÄÄ????

Magische Wunderheilung? Man weiß es nicht!

Jedenfalls hat er uns ein bisschen ausgelacht. 

Und dann ging es los! Juchu, ab in den Streichelzoo australischer Art.

Ja, da gab es Koalas, ich habe einen auf den Arm genommen, der war süß:)  Kängurus, ich habe mich in eins verliebt, weil es süß war und alles gegessen hat, was man ihm gegeben hat, wir haben es "Mampfi" getauft, und so anderes Viehzeug aus Down Under. War ein schöner Ausflug. Und ich habe mein Koala-Bild. 

SO! Weiter im Programm! 

Wir sind dann abends nach Adelaide gefahren, damit wir am Montag nicht mehr den Weg nach Adelaide fahren müssen...Aha! :D Sehr logisch! 

Am Montag war es dann so weit: FUTURE MUSIC FESTIVAL ADELAIDE!!!!

Um 12 Uhr ging es los, Jessie J, richtig gute Stimmung und sooo...

Naja. Höhepunkt war dann aber doch Fatboy Slim...Uuuund natürlich Swedish House Mafia. Geniale Show! 

Um 22 Uhr war Ende im und auf dem Gelände...haha! 

Ab zu Subway, erstmal was essen. Und dann rein ins Taxi und ab nach Hause. Oder halt ins Auto, aber das ist ja gehoppst wie gesprungen. 

Joa, das war einer der besten Tage hier in Down Under, da sind wir uns einig:)

Jetzt ist Dienstag, es ist total heiß, soll sich auch diese Woche nicht mehr ändern.

Ab morgen wird wieder gearbeitet. Aber die Tage auf der Farm sind gezählt! Und dann geht es ab nach Caaaaaairns :)))))) 

Oh, da fällt mir noch ein, was hier unbedingt erwähnt werden muss!

Samstagabend, nach der "Explosion" in Alfi...

"Hey, sollen wir dem Kerl von der Autovermietung mal schreiben, dass irgendwas mit dem Auto nicht stimmt?"

-"Ja, besser ist das."

"Und was?"

-"Hmmm...Vielleicht sowas wie 'Es war überall Rauch! Und dann haben wir ein enorm lautes Geräusch gehört! Einen lauten Knall! Und überall Rauch, ok? Und dann hat mein Arsch gebrannt, weil plötzlich der Motor gebrannnt hat, ok? Und überall Rauch! Und das Auto ist jetzt schwarz!'" :D :D :D 

Daaaas sind die Dinge, über die wir uns unterhalten, wenn wir im Bett liegen und  über den Tag nachdenken. :D 

Also gut Hannover! Ich hoffe (glaube aber kaum), dass ihr wenigstens einen halb so geilen Montag hattet wie ich, HAHAHAHAAAAAAA....:D 

<3! Eure Sonja. 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.